Die Suche nach einem Endokrinologen

, der noch selbst Hormonanalysen durchführt oder zumindest mal durchgeführt hat, deswegen auch noch mit den Tücken der Hormonbestimmungen vertraut ist, den Ultraschall der Schilddrüse und die Szintigraphie noch selbst interpretiert und damit die Vorteile beider Methoden kombinieren kann, ist schwierig geworden.

Die meisten der jetzt ausgebildeten Endokrinologen haben noch nie selbst Hormonbestimmungen oder eine Schilddrüsenszintigraphie durchgeführt. Dafür ist in der Klinik das Zentrallabor bzw. die Nuklearmedizin zuständig. Kennt man die vielfältigen Stoplersteine bei der Bestimmung ganz niedriger Hormonkonzentrationen nicht, so ergeben sich mehr Schwierigkeiten als notwendig. Da zusätzlich in der Medizin die technischen Untersuchungen bezahlt werden, nicht aber die geistige Leistung einer vernünftigen Gestaltung der Diagnostik sowie die eingehende Interpretation der Ergebnisse und die Information der Patienten, ist die finanzielle Basis für die Endokrinologie in der Praxis und in der Ambulanz nicht mehr gegeben.

Allenfalls eine gute Diabetikerschulung kann die Endokrinologen ohne eigenes Labor „über Wasser“ halten. Die restliche, zeitintensive Beschäftigung mit den endokrinologischen Patienten ist allerdings immer wieder eine interessante Herausforderung mit einem spannenden Thema!

Die Webseite Profheinen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Profheinen.de Datenschutzerklärung